Vorgehensweise beim Restore aus iCloud bei geänderter Apple-ID

Alfahosting - WordPress-Hosting
Werbung

In den letzten Tagen hat mich Apple iOS etwas genervt. Der Grund war, dass das Update eines iPads von iOS 11 auf iOS 12 in einer Endlosschleife endete und sich das iPad nur noch mit den üblichen bekannten Griffen überhaupt ausschalten ließ. Der Prozess lief in mehreren Stufen ab.

1) Vom Mac wurde das iPad mit einem Apple Lightning-Kabel verbunden und immer wieder mit dem Home-Button und Ein-/Ausschalter gemeinsam versucht das iPad auszuschalten und neu zu starten, mit dem Ziel, dass iTunes auf dem Mac das iPad endlich erkennt. Diverse wiederholte Versuche waren notwendig.

2) Nachdem endlich Kontakt von iTunes zum iPad hergestellt war, wurde versucht, das iPad auf die Werkseinstellungen zurück zu setzen. Zuerst musste eine neue Version von iTunes auf dem Mac geladen werden. Nach einiger Zeit gelangten dann auch die Werkseinstellungen von iOS auf das iPad.

3) Nun sollte auf Basis der Werkseinstellungen ein Restore eines der letzten Backups aus der iCloud mit der zugehörigen Apple-ID gestartet werden. In dem Assistenten auf dem iPad wird man mit Fragen und den entsprechenden Antworten immer zum nächsten Punkt geführt. Auf einmal wurde man nach dem Passwort von iTunes gefragt. Aber diese iTunes Apple-ID gab es schon lange nicht mehr. Also konnte man auch kein passendes Passwort zu der angezeigten Apple-ID eingeben.

Anmerkung: Alle iOS-Apps, die man kostenlos oder gegen Geld installiert sind unter der jeweiligen Apple-ID von iTunes im App-Store gespeichert. Nur die Apps werden auf dem Gerät auch aktualisiert, die unter der “gültigen Apple-ID” geführt werden. Die iOS-Apps unter der nicht mehr existierenden Apple-ID sind nicht mehr für den Restore aus der iCloud nach einem regulären Backup verfügbar!

Irgendwann startet der Restore auch ohne Eingabe des passenden Passwortes. Das Ende ist dann beim Restore eine Endlosschleife, so dass der Restore nicht abgeschlossen wird, denn dieser sucht vergeblich die noch fehlenden Apps, die unter der “alten und nicht mehr existenten Apple-ID früher gekauft und installiert wurden.

4) Nun gingen die Aktivitäten wieder bei Punkt 1) los. Wenn man wieder an den Punkt kommt, dass man nach dem Passwort der angezeigten und nicht mehr existierenden Apple-ID von iTunes kommt, muss man überspringen auswählen und nur dann funktioniert der Restore des Backup einwandfrei. Man erhält wieder ein nutzbares iPad.

Man kann sich auf seinem iPhone bzw. iPad mittels App App Store -> Heute -> klick auf das Symbol oben rechts -> Käufe -> Meine Käufe -> entweder Alle Apps oder Nicht auf diesem iPhone installierte ansehen.

Doch wie findet man die unter der “alten Apple-ID von iTunes” jemals gekauften Apps? Denn diese müssen auf dem iPad gelöscht werden, um eine Meldung unter Einstellungen -> Apple-ID-Einstellungen aktualisieren nicht mehr zu finden. Hier wird dann die nicht mehr existierende Apple-ID angezeigt und eine Passworteingabe gefordert, die aber nicht mehr möglich ist.

Ich halte die Trennung von Apple-ID für alle Funktionen eines iPads bzw. iPhones und der möglicherweise anderen Apple-ID von iTunes für keine gute Lösung.

Fazit: Ändere nie Deine Apple-ID für iOS und iTunes. Nutze für beide immer die gleiche Apple-ID.